Kontakt

Das Strohdachhaus




Eine besondere Sehenswürdigkeit Hüttikons ist das letzte im Kanton Zürich noch vorhandene Strohdachhaus, erbaut 1652. Gewisse Details im Innern des Hauses, wie grau bemaltes Fachwerk oder die noch erhaltenen Ofenkacheln mit Reliefmuster, verraten einen gewissen Reichtum des Erbauers. Im Jahre 1823 erwarb die Gemeinde einen Hausteil, mit der Absicht, dort eine Schule einzurichten, wo dann auch bis 1874 unterrichtet wurde. Im Jahre 1940 erwarb der Kanton Zürich das Strohdachhaus, um es vor dem „Untergang“ zu retten. Während Jahrzehnten diente es ab 1942/43 als Jugendherberge.

Der Verein „Forum Hüttikon“ wurde im Jahre 1982 von interessierten und initiativen Hüttikern gegründet, um das Gebäude als überregionales Baudenkmal und ebenso als Begegnungsort für die Hüttiker und Furttaler Bevölkerung zu erhalten. Das Forum ist ein gemeinnütziger und selbsttragender Verein. Heute werden im Strohdachhaus verschiedenste Veranstaltungen organisiert, welche von den Hüttiker Bewohnern, aber auch von Auswärtigen, rege besucht werden. Ebenso bekannt sind die verschiedenen Ausstellungen, allen voran die schweizweit bekannte Ostereierausstellung. Das Strohdachhaus kann von Jedermann ganz oder teilweise gemietet werden und eignet sich auch für private Feiern.